12.12.2017
Auch in diesem Jahr schmückt ein Brandenburger Weihnachtsbaum unseren Fraktionsflur. Wir freuen uns auf die besinnlichen Feiertage, aber vorher gibt es noch viele wichtige Themen in den nächsten drei Sitzungstagen zu diskutieren.
12.12.2017
Tolle Sache: Die Junge Union Brandenburg sendet als Zeichen des Repekts und der Unterstützung, Weihnachtspakete an unsere Soldaten im Auslandseinsatz. Jacob Schrot und Julian Brüning baten heute bei unserer Fraktionssitzung um Unterstützung und unsere Abgeordneten helfen natürlich gerne. Wir stehen zu unseren Soldaten.
11.12.2017
Noch im November lobte sich Ministerpräsident Woidke selbst für seine Personalpolitik bei den Lehrern. Jetzt kommt raus: Nie war der Unterrichtsausfall höher unter SPD und Linke. Insgesamt wurden über eine Million Unterrichtsstunden an Brandenburgs Schulen nicht fachgerecht unterrichtet.
10.12.2017
Vor 69 Jahren wurde unter dem Eindruck der schrecklichen Verbrechen zweier Weltkriege die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verfasst. Es ist unsere Aufgabe diese fundamentalen Rechte eines jeden Menschen zu achten und zu schützen, an jedem Tag.
06.12.2017
Im Fußball muss sich Leistung auszahlen, sonst verliert der Sport seine Attraktivität bei den Fans. Deshalb gilt für uns der Grundsatz: Wer Meister wird, steigt auf. Uwe Liebehenschel, Dierk Homeyer, Sven Petke, Michael Schierack und Steeven Bretz fordern eine Aufstiegsregelung für die Regionalliga, bei der die Vereine im Osten nicht zu Gunsten der anderen Regionalligen benachteiligt werden. Am Freitag will sich der DFB-Bundestag damit befassen.
03.12.2017
Wir wünschen einen besinnlichen ersten Advent.
29.11.2017
Nie zuvor war ein Volksbegehren zur Halbzeit erfolgreicher. Da seit einem Monat die Kreisreform abgesagt ist und gar keiner mehr unterschreiben brauchte, ist dieser Rekord umso bedeutender. Ingo Senftleben dankte den Bürgern für ihren Einsatz, mit dem sie Schaden vom Land abgewandt haben. "Es bleibt dabei: Nicht Woidke hat die Kreisreform gestoppt, sondern die Bürger haben Woidke gestoppt. Nach diesem Scheitern wäre ein ordentlicher Neuanfang der ehrlichere Weg gewesen.“
24.11.2017
Weitreichende Entscheidungen für die Zukunft des ÖPNV in Brandenburg stehen an: Der Ausbau der Infrastruktur, die Verbesserung des Angebots und die Fortschreibung des Landesnahverkehrsplans müssen sich an den tatsächlichen Anforderungen orientieren. Die CDU-Fraktion und die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN haben kürzlich Konzepte zur Verbesserung des Bus- und Bahnverkehrs in Brandenburg vorgelegt. Darüber diskutieren wir mit Experten und Gästen.
23.11.2017
Mehr als die Hälfte der Brandenburger Beamten misstraut der Landesregierung. Das ist ein beunruhigender Umstand. Wir werden mit den Gewerkschaften sprechen, um einen Weg aus der Vertrauenskrise zu finden.