14.09.2018
Nie zuvor gab es in Brandenburg so viele Waldbrände. Tausende Feuerwehrleute aus ganz Brandenburg haben uns vor dem Schlimmsten bewahrt. Wir wollen dafür Danke sagen. Jetzt ist es Zeit, dass wir den Helfern helfen. Unsere Feuerwehrleute verdienen echte Anerkennung und Unterstützung. Was denkt ihr, was für unsere Feuerwehr wichtig ist? Schreibt uns und lasst uns gemeinsam den #Helfernhelfen.
13.09.2018
"Die Polizeireform vermurkst, mit der Kreisreform gescheitert, bei der Arzneimittelaufsicht versagt und nun schlampige Fördermittelkontrolle: Schlechtes Regierungshandwerk ist und bleibt das Markenzeichen der Woidke-Regierung.“ Wegen des Verdachts auf Unregelmäßigkeiten bei der Vergabe von Fördermitteln hat die EU eine sofortige Zahlungssperre gegen Brandenburg verhängt. Für Steeven Bretz ist das eine nahtlose Fortsetzung des andauernden handwerklichen Versagens der Landesregierung.
11.09.2018
🤝In Freundschaft verbunden. Ingo Senftleben gratuliert dem ukrainischen Botschafter, Andrii Melnyk, zum 27. Jahrestag der Unabhängigkeit der Ukraine.
11.09.2018
📢Kommen Sie zum Heimatgespräch mit Ingo Senftleben💬 Am Mittwoch, den 12.09., lädt Ingo Senftleben an seinen Familientisch auf das Gut Kerkow (Angermünde). Einen solchen Tisch, an dem oft seit Generationen alle wichtigen Dinge miteinander besprochen werden, gibt es in fast jeder Familie. Wo drückt der Schuh? Welche Aufgaben sind zu meistern? Wie kann man was am besten organisieren? Wer ist wofür verantwortlich? Setzen Sie sich am Mittwoch dazu und lassen Sie uns darüber sprechen, wo Ihr Schuh drückt, welche aktuellen Herausforderungen es bei Ihnen vor Ort gibt und was wir in der Politik für Sie tun müssen.
09.09.2018
🍎🍏🍯 Shana tova u'metuka 🍯🍏🍎 Süß und sauer, das Leben kann immer beides sein. So der Gedanke hinter der traditionellen Verbindung aus Apfel und Honig, die man zum jüdischen neuen Jahr isst. Heute Abend begeht die jüdische Community Rosch haShana, was dank der großartigen Apfelernte besonders üppig ausfallen dürfte. Die Fraktion wünscht: Shana tova, auf ein süßes Jahr 5779! ✡️
08.09.2018
Ingo Senftleben informierte sich heute über die Erntesituation in der Landwirtschaft auf dem 15. Brandenburger Dorf- und Erntefest in Neuzelle. Rund 63 Prozent der landwirtschaftlichen Fläche sind aufgrund der langanhaltenden Trockenheit und hoher Temperaturen in den letzten Monaten dürregeschädigt. Für etwa 1.000 Betriebe, die deswegen in ihrer Existenz bedroht sind, stellen Bund und Land ca. 46 Mio. Euro Dürrehilfe bereit. „Klar ist aber auch, dass wir den Betrieben mehr Möglichkeiten zur Selbsthilfe geben müssen. Deshalb muss die steuerfreie Risikoausgleichsrücklage endlich auch für Agrarbetriebe kommen, sodass sie in guten Jahren durch eine Rücklage für schlechte Jahre stärker selbst vorsorgen können“, zeigt sich Senftleben überzeugt.
07.09.2018
"Es gilt das Prinzip: Der Verursacher zahlt." Nach Diesel-Fahrverbot in Frankfurt am Main wiederholte Ingo Senftleben seine Forde-rung nach einer Verantwortungsübernahme durch die Automobil-Industrie. "Der Druck muss jetzt erhöht werden, damit die Fahrzeughersteller auf ihre Kosten, Dieselfahrzeuge mit Nachrüstungen schadstoffärmer machen."
06.09.2018
In eigener Sache: Unsere liebe Kollegin Franziska Rode hatte heute ihren letzten Tag bei uns. Wir werden sie alle vermissen und sind dankbar für drei Jahre toller Zusammenarbeit. Wir wünschen ihr ganz viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg. Vergiss uns nicht Franzi!
30.08.2018
Heimatgespräch in der Heimatstube - da ist es selbstverständlich, dass viele Themen auf den Tisch kommen, die die Bürger von Schönwalde-Glien bewegen. Wir sind froh über solche lebhaften Debatten, denn das zeigt: die Brandenburgerinnen und Brandenburger interessieren sich für Politik und was in unserem Land geschieht.
30.08.2018
Drei Millionen Kinder sind bundesweit von Armut bedroht. In Brandenburg wächst jedes fünfte Kind in einer armen Familie auf. Das muss sich dringend ändern. Wir wollen allen Kindern gleiche Chancen bieten. Deshalb sind Ingo Senftleben und Kristy Augustin gern der Einladung des AWO Bezirksverband Potsdam e.V. zur Eröffnung des "Büro Kinderarmut" gefolgt. Wir wünschen dem Team viel Erfolg!